[ModulaWare logo 2.5KB]

Was ist Oberon-2?

Als Nachfolger von Modula-2 und Pascal ist objektorientierte Oberon-2 die zur Zeit wohl modernste, leistungsfähigste und sicherste Programmiersprache. Entwickelt wurde Oberon-2 von Niklaus Wirth und Hanspeter Mössenböck, beide Professoren am Institut für Computersysteme an der ETH-Zürich. Der Oberon-2 Sprachreport hat inklusive Anhang einen Umfang von nur 24 Seiten. Die gesamte formale Syntaxspezifikation passt auf eine Seite. Trotzdem oder gerade deswegen eignet sich Oberon-2 für die Softwarentwicklung in allen Applikationsbereichen.

Die wichtigsten Eigenschaften von Oberon-2 sind strenge Datentyp-Prüfung, separate Compilation mit typ-geprüften Schnittstellen und eindeutiger Namensraum (name-space), schreibgeschützen Export von Variablen, mehr-dimensionale, offene und dynamische Felder sowie Zeichenkettenoperationen. Oberon-2 ist objekt-orientiert durch Datentyp- Erweiterung (Vererbung), Polymorphie, persistente Objekte, und Typ-gebundene Prozeduren (Methoden). Oberon-2 bietet u.a. abschaltbare Laufzeitüberwachung für überlauf bei allen arithmetischen Operationen, Prüfung der Kompatibilität bei dynamischen Datentypen, der Feldgrenzenüberschreitung, der CASE-Labels, automatische Initialisierung aller Zeiger auf NIL und einen Garbage-Collector.

Bibliothek?

Oberon-2 Compiler von ModulaWare für OpenVMS Alpha, PC/Win95/WNT, OS/2, SunSparc/Solaris, HP-9000/HP-UX und Linux werden mit einer Implementierung der international genormten ISO 10154 Modula-2 Standard-Library ausgeliefert.

Literatur zu Oberon-2?

  • Hanspeter Mössenböck: Objektorientierte Programmierung in Oberon-2, Springer Verlag, 1992.
  • Martin Reiser, Niklaus Wirth: Programmieren in Oberon, Addison Wesley, 1994.
  • Jürg Gutknecht, Niklaus Wirth: Project Oberon, Addison Wesley, 1992.
  • International Standardisation Organisation: DIS ISO/IEC 10154 Modula-2, June-1994.

Oberon-2 LALR-Syntax


Home Site_index Legal OpenVMS_compiler Alpha_Oberon_System ModulaTor Bibliography Oberon[-2]_links Modula-2_links

© (1998) ModulaWare. Last update: 19-Oct-1998
Webdesign by www.otolo.com/webworx